Topgrafik

Inhaltsübersicht:

Meine Person
Erfahrung


  Meine Person

Mit Anfang 20 bin ich mit dem Kampfsport-Virus infiziert worden.
Schon die ersten Bewegungen vom Kungfu, in diesem Fall Wun Hop Kuen Do, haben mich fasziniert.
Eine neue Welt der Bewegung tat sich auf für mich. Bis dahin war ich zwar sportlich und bin seit meinem sechsten Lebensjahr geritten, doch das ganzkörperliche Kungfu-Training in der Dacasscos-Schule von Sifu Christian Wulf war neu!
Ein paar Jahre habe ich dies genossen, dann lernte ich den traditionellen Kunfu-Stil Eight Step Praying Mantis mit Carsten Dohnke kennen und das freie Training im Stadtpark unter den alten Eichen.
Dort traf auch irgendwann Jan Silberstorff ein und unterichtete Taiji, bis er wieder nach China entschwand. Dann hatte ich endlich Zeit, eine Familie zu gründen, zwei Kinder zu bekommen und mich kurz darauf wieder als Schülerin bei Jan anzumelden, welcher inzwischen in der Dacasscos-Schule das Chenstil Taijiquan unterrichtete.
Seitdem läßt mich diese ganzheitliche Bewegungs- und Lebenskunst Taiji nicht mehr los und ich freue mich, dies weitergeben zu können und in jedem Tag leben zu können.

Nichts ist weicher und nachgiebiger unter dem Himmel als Wasser.
Doch nichts ist besser für das Angreifen des Festen und Starken.
Nicht kommt ihm gleich.
Das Weiche kann das Harte überwinden.
Das Bewegliche kann das Starre überwinden.
Jedermann unter dem Himmel weiß dies, doch niemand setzt es in die Tat um.
Laozi

                                         

  Erfahrung

Ich unterrichte seit 1999 Taiji im Chenstil, das ist der Ursprung aller Taiji-Richtungen. In Deutschland sind wir organisiert in der World Chen Xiaowang Taiji Association Germany (WCTAG) www.wctag.de

Chen-Stil Taiji verwendet langsame und schnelle, weiche und harte, hohe und tiefe Bewegungen.
Es wird durch Großmeister Chen Xiaowang  (19.Generation  der Gründerfamilie des Taijiquan) lebendig gehalten als komplettes System, mit Hand- und Waffenformen, praktischen Kampfanwendungen, sowie den Qigong-Übungen .(Stehende Säule, Seidenübungen).

In ständiger Ausbildung durch Ausbildungsleiter Jan Silberstorff und Großmeister Chen Xiaowang vermittele ich (seit 2002 als Kursleiterin)

  • die 1. Form des Chen-Stils (Laojia):
  • die dazugehörigen Qigong-Übungen (Seidenübungen)
  • und das Partner-Training (Schiebende Hände)
  • Waffenbasis (Schwert, Stock)

Die WCTAG ist die deutsche Organisation des Taiji-Weltverbandes World Chen Xiaowang Tajiquan Association (WCTA).
Sie ist Gründungsmitglied des Deutschen Dachverbandes für Qigong und Taijiquan (DDQT) und die Allgemeinen Ausbildungsleitlinien (AALL) sind nach dem Ausbildungskonzept der WCTAG entwickelt worden.
Sie ist weiterhin die deutsche Abteilung der IAMTQA, der Taiji-Vereinigung Chenjiagous, dem Gründungsort des Taijiquan.
Ebenso ist sie Mitglied im deutschen “Netzwerk für Taijiquan und Qigong”, sowie der europäischen TCFE (”Tai Chi Chuan Federation Europe).

Die WCTA ist die größte Taijiquan-Vereinigung der Welt.
Die WCTA ist in über 30 Ländern der Erde vertreten.
Die WCTAG ist in über 60 Städten Deutschlands vertreten.


WCTAG World Chen Xiaowang
Taijiquan Association Germany

 

Nach oben